New York Umsonst: Konzerte

Konzert in New YorkIn New York gibt es eigentlich immer und überall Konzerte umsonst, denn die Veranstalter machen lieber ihr Geld an der Bar als es den Besuchern schon an der Tür aus der Tasche zu ziehen. Die Art der Konzerte, die man sich umsonst ansehen kann, ist dabei nicht auf schrammeligen Indierock in muffligen Kellerclubs beschränkt, sondern reicht von Klassik bis Hip Hop, von der kleinen Jazzbar bis zur Riesen-Open Air-Bühne. Gerade im Sommer übertrifft New York sich selbst mit kostenlosen Konzerten in Parks, auf Dächern und Strassenfesten – ein Angebot, bei dem die Auswahl schwer fällt. Alleine heute, am 18. Juni 2009 spielen umsonst in New York:
– Nation Beat live auf Roosevelt Island
– Q-Tip live im Central Park
– Spank Rock, Raveonettes, Micachu und viele mehr live in Coney Island
…und das sind nur dir größeren kostenlosen Festivals, hier ein Versuch, alle kostenlosen Live-Angebote in New York zu ordnen:

Sommer 2009: Open Air Konzerte umsonst

  • Die Central Park Summer Stage ist eine traumhafte Location mitten in der Stadt, wo den ganzen Sommer echte Konzertereignisse stattfinden
  • Beim Celebrate Brooklyn Festival im Prospect Park finden kostenlose Konzerte und Benefiz-Konzerte abwechselnd statt, gemischt mit vielen Konzerten für Kinder und anderen kostenlosen Veranstaltungen
  • Bis Ende September finden jeden Samstag Konzerte umsonst auf Roosevelt Island statt
  • Das Siren Festival wartet mit einem fantastischen Lineup auf und präsentiert das ganze auf dem lagendären Coney Island Rummelplatz
  • NY Rocks the Coney Island Boardwalk präsentiert, ebenfalls in Coney Island, jeden Samstag junge Bands aus New York
  • Und weil zwei kostenlose Musikfestivals für Coney Island noch nicht genug sind, gibt es noch Konzerte umsonst im Rahmen von Flea By the Sea
  • Hip Hop Fans kommen bei den Park Jams in Harlem und der Bronx auf ihre Kosten – da legen immerhin Old School Stars wie Afrika Bambaataa und DJ Jazzy Jay auf
  • Das River to River Festival findet Downtown statt, wo an verschiedenen Locations Parformances, Theaterstücke und eben auch Konzerte aufgeführt werden
  • Bei Seven Sundays gibt’s – wie der Name schon sagt – an sieben Sontagen im Juli und August Konzerte umsonst in Brooklyn

Konzertserien der Fernsehsender

  • Wie man dank der besten Comedy-Serie aller Zeiten weiß, residiert NBC am „30 Rock“ und um die Ecke, am Rockefeller Plaza, finden im Sommer täglich kostenlose Kurzauftritte von Stars und Sternchen auf, die ihre 15 Minuten in der dort aufgezeichneten Today Show nutzen wollen, um sich dem amerikanischen Fernsehpublikum vorzustellen. Kein Star ist zu groß oder zu cool für den Auftriff im Morgenfernsehen – bis Ende August spielen unter anderem noch Katy Perry, Kings of Leon und Mariah Carey live am Rockefeller Plaza.
  • Die Konkurrenz von ABC kann ganz gut mithalten, denn bei den freitäglichen Sommerkonzerten von Good Morning America treten noch bis Anfang September Musiker wie Avril Lavigne, Kanye West und Jessica Simpson im Bryant Park auf. Bei beiden Konzertserien braucht man zwar keine Karten, sollte aber verdammt füh aufstehen, um noch einen Platz zu ergattern.

Andere Tipps für Konzerte umsonst

Damit das hier nicht zu sher ausufert, schreibe ich separat über kostenlose Klassik-Konzerte in New York, denn von denen gibt es auch mehr als genug.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *