New York Umsonst: WiFi/Wlan/Internet Kostenlos

New York Umsonst: WiFi/Wlan/Internet Kostenlos

Kostenloses Internet gehört inzwischen zu den selbstverständlichen Grundbedürfnissen der meisten Reisenden. Je nach Preisklasse bieten inzwischen viele Hotels, Restaurants und Cafes kostenloses Wlan für alle, die einen Laptop oder ein Smartphone dabei haben. Im Zweifelsfall würdet Ihr es also auch ohne meine Hilfe schaffen, kostenlose WiFi Hotspots in New York zu finden. Trotzdem habe ich unten eine kleine Liste von verfügbaren Hotspots zusammengestellt.

Schwieriger wird es schon mit kostenlosem Internet, wenn man kein eigenes Gerät dabei hat. Wenn es nur darum geht, Mails zu checken und ein kurzes Lebenszeichen nach Hause zu schicken, macht man am Besten einen Abstecher in einen Apple Store. Derer gibt es in New York vier – an mindestens zwei kommt man als Tourist garantiert vorbei (5th Avenue oder SoHo). Alle Macs im Store sind ans Internet angeschlossen und man findest meistens recht schnell einen freien, an dem man nach Herzenslust surfen kann.

Wer mit einem Wlan-fähigen Gerät ausgestattet ist, der kann dagegen so ziemlich überall in New York kostenlos ins Internet gehen. Auch kleine Cafes und Restaurants haben oft einen kostenlosen WiFi Hotspot.

Einfach nach dem links abgebildeten Symbol Ausschau halten oder nach WiFi fragen (mit dem Wort Wlan werdet Ihr nicht weit kommen, das wird im Englischen nicht benutzt).

Kostenloses Internet in Restaurants, Bars und Cafes (Es wird so gut wie unmöglich sein, eine vollständige Liste zu erstellen, aber diese Listen sind übersichtlich und hilfreich):
Yelp Free WiFi (mit Karte)
Open WiFi Spots (mit Karte)
Free WiFi New York iPhone App
Open WiFi New York

Kostenloses Internet an öffentlichen Plätzen in New York:
New York Public Libraries Alle Büchereien in New York haben kostenloses Wlan. Besonders schön: Das Wlan in der Bücherei am Bryant Park reicht bis über die Stufen des Gebäudes hinaus, so dass man im Park sitzend online gehen kann.
Downtown Alliance bietet kostenloses Wlan auf öffentlichen Plätzden, in Parks und Eingangshallen zentraler Gebäude.
NYC Wireless arbeitet daran, kostenloses Wlan in allen Parks in New York anzubieten. Eine Karte zeigt alle Hotspots, die bereits verfügbar sind.

Ketten und Franchises, die kostenloses Wlan in New York bieten:
McDonalds Dank Supersize Me wissen wir, dass es in New York einen McDonalds pro Quadratkilometer gibt. In jedem davon gibt es kostenloses Wlan.
Starbucks Diese Kaffeehauskette ist in New York wirklich die Pest. Es gibt Kreuzungen, an denen man in keine Richtung weiter als 100 Meter zum nächsten Starbucks gehen muss. praktisch, wenn man ein Klo oder kostenloses Internet sucht (oder einen überteuerten Kaffee).
Dunkin Donuts Wenn Dein Magen sowas verträgt: der New Yorker bestellt hier gern mal zum Frühstück einen zuckrigen Fettkringel und einen Kaffee. Das Internet gibt’s kostenlos dazu.
Barnes and Noble Eine etwas entspanntere Atmosphäre zum Surfen sind bestimmt die Buchhandlungen in New York, die kostenloses Wlan bieten. Als größte Buchhandlung des Landes ist Barnes and Noble auf fast jedem Block vertreten. Eine etwas kleinere Kette, die auch kostenloses Internet bietet: Borders

Jugendherbergen/Hostels mit kostenlosem Wlan (in Hotels gehört kostenloses Internet ja inzwischen schon zur Grundausstattung):
Jazz Hostels
NYC Hostels
Loftstel Brooklyn
New York Loft Hostel

Billig Essen in New York mit Dinevore

Billig Essen ist in New York nie ein Problem. Von zwielichtigen Hot Dogs am Straßenrand, über fettige Stir Fries in Chinatown, bis hin zu schnörkellosen Diners, gibt es fast an jeder Ecke einen Laden (oder Roll-Wagen), wo man billig essen kann.

Wenn Ihr auch noch wissen wollt, wo man gut billig essen kann, kann der neue Dienst Dinevore vielleicht helfen. Dort können New Yorker nämlich Listen mit ihren Lieblingslokalen anlegen. Jede Liste steht unter einem bestimmten Motto. Von den besten Haute Cuisine Restaurants, über die besten Sandwiches in Brooklyn, bis hin zu den fettigsten Pizzen in Manhattan findet sich so für jeden Geschmack – und Hunger – die richtige Liste. Eine Suche nach dem Keyword „cheap“ führt zu allen Listen, in denen New Yorker ihre Lieblingslokale aufführen, in denen man billig essen kann.

Guten Appetit!

Darum liebe ich New York

Dieser Blog könnte auch „Tausendunein Grund, warum ich New York liebe“ heißen. Deswegen liste ich an dieser Stelle nicht alle Gründ auf, warum ich New York liebe. Die meisten Gründe sind meinen Lesern schon hinreichend bekannt 😉

New York ist groß, spannend, kreativ, inspirierend, verrückt, eine Stadt, die niemals schläft. Es gibt aber einen Grund, warum ich New York liebe, der nicht ganz so offensichtlich ist: New York ist für jeden Heimat, der eine Heimat sucht. Ich habe nur drei Monate in New York gelebt und es hat nicht mal einen Monat gedauert, bis ich mich komplett zu Hause gefühlt habe. Bis ich überzeugt war, dass diese Stadt mir gehört, genauso sehr, wie jedem gebürtigen Upper West Sider, jedem Bullen aus Brooklyn und jedem Einwanderer aus jedem Winkel der Welt.

Jeder darf sich als New Yorker fühlen, denn was die Menschen in dieser Stadt eint ist nicht Herkunft, Status oder Tradition, sondern einzig und allein das Gefühl, hier zu Hause zu sein. Und ich bin eine davon, auch wenn ich momentan nicht dort lebe.

Labor Day in New York

Nach New Yorker Zeitrechnung geht der Sommer vom Memorial Day bis zum Labor Day. Bevor uns der Herbst ereilt gibt es also noch ein Wochenende voller Events in New York. Ein paar Vorschläge für Labor Day Weekend:

  • Das Coney Island Rockabilly Festival ist zwar nicht umsonst, aber der Eintritt ist relativ günstig und für wenig Geld wird viel Programm geboten: Burlesque, Sideshows und viel, viel Livemusik. Das Publikum ist außerdem garantiert eine Sehenswürdigkeit für sich.
  • Einige Wochen vor München feiert New York sein „Beerfest“. Vom 4.-6.9.09 stellen Brauer aus aller Welt sich bei Brewtopia vor. Der Eintritt ist zwar nicht umsonst – dafür ist die Bierverköstigung kostenlos und das ganze Wochenende spielen Bands.
  • Gowanus Hootenany, „a Brooklyn county fair“, also quasi ein Volksfest in Brooklyn. Mit Livemusik, Essen, Kunsthandwerk, Strassenkünstlern, Spielen für Kinder… Brooklyn Yard, 388-400 Carroll, zwischen Bond und Nevins, Samstag von 12.00-21.00.
  • Block Party im Monster Island, einem Künstlerzentrum in Williamsburg, mit jeder Menge Bands, Austellungen und Installationen. Ecke Kent und Metropolitan, Samstag 15.00-24.00
  • Floating Kabarette: Eine kostenlose Cabaret-Show mit unterschiedlichen Liveacts und kostenloser Friseurin auf Abruf im Galapagos Art Space, 16 Main Street, Brooklyn, Samstag ab 22.00.
  • Eine Übersicht über die Labor Day Parties – manche umsonst, manche nicht.

New York Billiger: Restaurant Week

new york restaurant weekEssen gibt’s in New York in wirklich jeder Preislage – vom teuersten Restaurant der USA (angeblich) bis zum Ein-Dollar-Hot Dog findet sich für jeden Geldbeutel das richtige Essen.

Diese Woche kann man noch bis Freitag in New York billiger essen, denn momentan ist New York Restaurant Week. In der Restaurant Week (eigentlich drei Wochen) werden die New Yorker mit allerlei angeboten und Specials in die Restaurants gelockt. Hier das Programm und die Speisekarten der New York Restaurant Week – und an Guadn 😉

New York Umsonst: Konzerte

New York Umsonst: Konzerte

Konzert in New YorkIn New York gibt es eigentlich immer und überall Konzerte umsonst, denn die Veranstalter machen lieber ihr Geld an der Bar als es den Besuchern schon an der Tür aus der Tasche zu ziehen. Die Art der Konzerte, die man sich umsonst ansehen kann, ist dabei nicht auf schrammeligen Indierock in muffligen Kellerclubs beschränkt, sondern reicht von Klassik bis Hip Hop, von der kleinen Jazzbar bis zur Riesen-Open Air-Bühne. Gerade im Sommer übertrifft New York sich selbst mit kostenlosen Konzerten in Parks, auf Dächern und Strassenfesten – ein Angebot, bei dem die Auswahl schwer fällt. Alleine heute, am 18. Juni 2009 spielen umsonst in New York:
– Nation Beat live auf Roosevelt Island
– Q-Tip live im Central Park
– Spank Rock, Raveonettes, Micachu und viele mehr live in Coney Island
…und das sind nur dir größeren kostenlosen Festivals, hier ein Versuch, alle kostenlosen Live-Angebote in New York zu ordnen:

Sommer 2009: Open Air Konzerte umsonst

  • Die Central Park Summer Stage ist eine traumhafte Location mitten in der Stadt, wo den ganzen Sommer echte Konzertereignisse stattfinden
  • Beim Celebrate Brooklyn Festival im Prospect Park finden kostenlose Konzerte und Benefiz-Konzerte abwechselnd statt, gemischt mit vielen Konzerten für Kinder und anderen kostenlosen Veranstaltungen
  • Bis Ende September finden jeden Samstag Konzerte umsonst auf Roosevelt Island statt
  • Das Siren Festival wartet mit einem fantastischen Lineup auf und präsentiert das ganze auf dem lagendären Coney Island Rummelplatz Weiterlesen
New York Umsonst: Kirschblüte in NYC

New York Umsonst: Kirschblüte in NYC

Für die einen ist es Boob Day, für die anderen einfach nur Springtime in New York, für alle New Yorker und New York Besucher bedeutet das erste warme Frühlingswochenende, dass die Kirschblüte nicht mehr lange auf sich warten lässt. Weiterlesen